Welche Rechte habe ich bei einer Verspätung meines Fluges ?

Nach einem entspannten Urlaub oder einer anstrengenden Geschäftsreise, wartet man in der Regel am Flughafen auf seinen Flug nach Hause und verlässt sich darauf, dass der Flug bzw. das Flugzeug den Flughafen pünktlich verlässt. Dies kann aus einer Menge von Gründen nicht immer reibungslos klappen, da es zu Verzögerungen kommen kann und somit der Flug den Flughafen später als geplant verlässt. Hier kann man als Passagier, wenn das Verschulden für die Verspätung auf die Fluggesellschaft zurückzuführen ist, seine Rechte laut der Fluggastverordnung des Europäischen Gerichtshofes geltend machen und somit für die Flugverspätung eine Ausgleichszahlung als Entschädigung für die Unannehmlichkeiten und die verlorene Zeit fordern. Hier ist es wichtig, dass es sich nicht um einen außerordentlichen Umstand handelt, da in einem solchen Fall die Fluggesellschaft nicht zu einer Zahlung dieser Ausgleichszahlungen verpflichtet ist. Zu diesen außerordentlichen Umständen zählen: Fluglotsenstreiks, vermeidbare Sicherheitsrisiken, schlechte Wetterbedingungen, sowie politische Instabilität und beispielsweise Vögel, die in die Triebwerke des Flugzeuges geraten sind. All die aufgezählten Punkte zählen zu den Punkten, für die die Airline nichts dafür kann und somit auch nicht haftbar gemacht werden kann. Aber sind diese Kriterien nicht erfüllt, dann haben Sie in der Regel einen Anspruch auf eine Ausgleichszahlungen lauf EG-Fluggastverordnung. Die Höhe dieser Zahlungen ist von der Entfernung der Flughäfen abhängig, sowie ob das Flugzeug über die Grenzen der EU fliegt. So gibt es beispielsweise ab einer Distanz von 3500km 600 Euro Entschädigungsleistung durch die Fluglinie. Bis zu 1500km gibt es immerhin noch 250 Euro. Aber diese Zahlungen werden nur fällig, wenn der Flug mindestens 3 Stunden Verspätung hatte. In allen anderen Fällen, zählt die Verspätung als „hinnehmbar“ und man bekommt lediglich Mahlzeiten, Snacks und Getränke kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

An Flughäfen ist es ziemlich stressig und es kann auch sehr anstrengend sein, wenn man den ganzen Tag am Flughafen von einem Check-In zum nächsten laufen muss. Hier ist in der Regel noch der Koffer für die Reise ein stets treuer Begleiter, welcher den Vorgang am Flughafen um einiges erschweren kann. Hier kann es zu einer großen Herausforderung werden, wenn man noch eine Treppe laufen muss. Jedoch gibt es glücklicherweise auch an Flughäfen Rolltreppen die einen den Weg erleichtern. Dies ist für Personen mit einer Einschränkung eine große Hilfe, aber auch für die die keine Einschränkungen vorzuweisen haben. Eine Rolltreppe kann hier für Personen mit einer Einschränkung in der Mobilität eine große Hilfe darstellen, und es Personen mit Mobiliätseinschränkungen den Tag am Flughafen erleichtern. Sollten Sie jedoch das Problem haben, dass Sie in den vier Wänden eine Treppe haben die Ihnen die Bewegungsfreiheit im Bezug auf das freie bewegen in der Wohnung, raubt, dann sollten Sie sich mit der Idee eines Treppenliftes vertraut machen. Da dieser es Personen ermöglicht sich selbstständig zu bewegen. Und ein Treppenlift schafft Selbstständigkeit für den Anwender, da dieser mit dem Lift ohne Einschränkungen in den eigenen vier Wänden bewegen kann. Dieser entlastet auch Angehörige, da diese dem Betroffenen nicht mehr beim Erklimmen der Treppe behilflich sein müssen.